Zum Hauptinhalt springen

Begleiten, um die großen Schritte alleine gehen zu können

Mobile Angebote

Unsere Mitarbeiter/innen im Geschäftsfeld Mobile Angebote unterstützen Familien in belastenden Situationen und helfen ihnen dabei, ihre Aufgaben besser bewältigen zu können. Kinder und Jugendliche werden durch gezielte Begleitung in ihrer Entwicklung gefördert.

Im Zuge der Sozialpädagogischen Familienbetreuung behalten wir das gesamte Familiensystem im Blick und widmen uns sowohl den Eltern als auch den Kindern und Jugendlichen. Das Ziel ist es, Handlungsmöglichkeiten zu erweitern und Entwicklungschancen optimal zu nutzen.

Im Auftrag des Kinder- und Jugendhilfeträgers bieten wir vor Ort Sozialpädagogische Familienbetreuung (SFB), Erziehungs- und Alltagshilfe (EAH), Mobile Psychotherapie (MPT) und Gemeinwesenarbeit an.

 

In herausfordernden Zeiten ist es gut, jemanden zu haben, der einem
in der eigenen Lebenswelt zur Seite steht.

Im Auftrag des Kinder- und Jugendhilfeträgers sind Mitarbeiter/innen der Sozialen Initiative in mobilen Betreuungsteams tätig. In unseren Regionalteams bieten wir folgende Unterstützungsmodelle für Kinder, Jugendliche und Familien an:

SFB Sozialpädagogische Familienbetreuung

Alle Hochs und Tiefs zusammen meistern

Manchmal wird das Familienleben aus verschiedenen Gründen auf eine harte Probe gestellt. In solchen Situationen gibt es Rückhalt, eine verlässliche Begleitung zu haben, die durch schwere Zeiten hilft. Unsere Mitarbeiter/innen geben Familien die nötige Unterstützung in allen Lebenslagen.

Mit dem Angebot der Sozialpädagogischen Familienbetreuung

  • geben wir Familien individuelle Hilfestellung und
  • arbeitet gemeinsam mit ihnen an einer Verbesserung der Lebenssituation.

Im Zuge der Betreuung behalten wir das gesamte Familiensystem im Blick und widmen uns sowohl den Eltern als auch den Kindern und Jugendlichen. Unser Ziel ist es, Handlungsmöglichkeiten zu erweitern und Entwicklungschancen optimal zu nutzen.

Mag. (FH) Martin Hofer
Geschäftsfeldleitung Mobile Angebote

4040 Linz, Petrinumstraße 12
Tel.: +43 676 841314 700
Mail: martin.hofer[at]soziale-initiative.at

EAH Erziehungs-und Alltagshilfe

Gemeinsam an einer Entlastung arbeiten

In jeder Familie gibt es Situationen, in denen ihre Mitglieder an die Grenzen stoßen. Der Alltag kann dadurch zu einer großen Herausforderung werden. Alles – der Haushalt, die Kinderbetreuung, das Lernen und die Freizeitgestaltung – will unter einen Hut gebracht werden. Gerade dann ist es wichtig Unterstützung zu bekommen.

Unsere Erziehungs- und Alltagshelfer/innen unterstützen je nach Bedarf durch konkrete Entlastung oder dem Training von alltagspraktischen Aufgaben. Sie kommen direkt ins Wohnumfeld der Familie oder des jungen Menschen.

Damit fördern sie eine stabile Alltagssituation und helfen beim Aufbau der Fähigkeiten, die für die Bewältigung von Alltags- und Erziehungsaufgaben notwendig sind.

Die Erziehungs- und Alltagshilfe kann im Rahmen einer „Hilfe zur Unterstützung der Erziehung“ oder als eigenständiges Angebot erfolgen.

Mag. (FH) Martin Hofer
Geschäftsfeldleitung Mobile Angebote

4040 Linz, Petrinumstraße 12
Tel.: +43 676 841314 700
Mail: martin.hofer[at]soziale-initiative.at

Mobile Psychotherapie

Lösungen miteinander herbeiführen

Konfliktsituationen oder Krisen können Kinder und Jugendliche, aber auch Familien stark belasten und die persönliche Entwicklung beeinträchtigen. Mit einer Mobilen Psychotherapie wollen wir helfen, eine solche Situation zu verbessern. Dieses Angebot ist für Kinder, Jugendliche und Eltern, die bestehende psychotherapeutische Angebote (noch) nicht nutzen (können). Psychotherapeutinnen und -therapeuten aus verschiedenen Fachrichtungen kommen direkt zu der Familie nach Hause und arbeiten mit ihr gemeinsam an einer Stabilisierung der Situation. Ziel ist es, Familiensysteme zu erhalten und Entwicklung zu fördern. Mobile Psychotherapie kann als eigenständiges Hilfsangebot oder in Kombination mit anderen Angeboten genutzt werden.

Wolfgang Sabaini
Leitung Mobile Psychotherapie

4040 Linz, Petrinumstraße 12
Tel.: +43 676 841314460
Mail: wolfgang.sabaini[at]soziale-initiative.at

Kompetenzzentrum für Gemeinwesen- und sozialräumliche Arbeit

Von der Gesellschaft zur Gemeinschaft

Damit Gemeinschaft funktionieren kann, braucht es die Zusammenarbeit vieler Menschen. Dies ist der Grundgedanke von Gemeinwesen- und sozialräumlicher Arbeit. 
Zielt Gemeinwesenarbeit auf die Stärkung der Selbstorganisationskräfte – also die Ermächtigung - des gesamten Gemeinwesens ab, ist die Sozialraumorientierung in stärkerem Maße auf den Kontext der Kinder und Jugendhilfe bezogen. Beide Ansätze beinhalten das Angebot, Verantwortung nicht nur für einzelne "Fälle" zu übernehmen, sondern für den gesamten sozialen Raum. 
Der Sozialraum ist dabei nicht nur geografisch, politisch oder kulturell zu verstehen, sondern auch als zentrales Interaktions-, Beziehungs-, Lern- und Erfahrungsfeld. Diesen Raum im Rahmen einer Sozialraumanalyse systematisch zu erkunden, stellt die Grundlage für die weitere Arbeit dar. Eine Sozialraumanalyse legt die Bedarfe, Strategien und Aktionspläne offen, welche prozessual und unter durchgängiger Beteiligung der eigentlich Betroffenen – den Bürgern und Bürgerinnen – umgesetzt werden sollen. 
Gemeinwesen- und Sozialraumarbeit meint letztlich ein aktives Mitgestalten des Kommunalen oder Regionalen – und einen Dienst an der Gemeinschaft.

Mag. Roland Urban
Qualitätsmanagement

4040 Linz, Petrinumstraße 12
Tel.: +43 676 841314 250
Mail: roland.urban[at]soziale-initiative.at