Zum Hauptinhalt springen

Unsere stationären Betreuungsangebote

Jugendnotschlafstelle, Wohngruppe, ...

Wenn Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Gründen in ihren Familien keine Unterkunft mehr finden, hilft es einen Ort zu haben, an dem man sich willkommen und geborgen fühlt. Das gibt Rückhalt und Sicherheit.

Die Soziale Initiative möchte ihnen vorübergehend ein Zuhause bieten, damit sie in geschütztem Rahmen ihre Persönlichkeit weiterentwickeln können. Ziel ist es, eine offene und authentische Betreuungsbeziehung aufzubauen sowie mit liebevoller Anleitung und Begleitung den Weg in ein selbstständiges Leben zu beschreiten. Dabei ist uns die Zusammenarbeit mit den Eltern ein herzliches Anliegen.

Wir bieten eine große Auswahl an Betreuungsformen in den Bereichen Stationäre bzw. Familiäre Betreuungsangebote sowie Stationäre und Mobile Einzelwohnbetreuung. 

Je nach Entwicklungsstufe und Zielgruppe gibt es unterschiedliche Angebote für die individuellen Lebenssituationen der jungen Menschen - von intensiver Einzel- und Gruppenbetreuung über teilbetreutes Wohnen bis hin zu niederschwelligen Anlaufstellen und Beratungsleistungen.

Stationäre Betreuungsangebote

Dieser Bereich umfasst vier sehr unterschiedliche und für ihre Zielgruppe passgenau adaptierte Wohn- und Betreuungsangebote, welche im Folgenden noch näher vorgestellt werden, sowie das Projekt Housing First (siehe Projekte).

Unser Anliegen ist, den individuellen Bedürfnissen der jungen Menschen in ihren spezifischen Lebenslagen gerecht zu werden und somit ihr Potential, ihre Anlagen und Fertigkeiten bestmöglich zu fördern und sie gut zu begleiten.

Astrid Amerstorfer, BEd
Bereichsleitung Stationäre Betreuungsangebote

4020 Linz, Dierzerstraße 20
Tel.: +43 676 841314 603
Mail: astrid.amerstorfer[at]soziale-initiative.at

 

WG für junge Schwangere und Mütter

SHANAIA

Eine Schwangerschaft bzw. die Geburt eines Kindes ist meist eine neue Situation für junge Frauen. Um die damit verbundenen Anforderungen gut zu bewältigen, kann Unterstützung wichtig sein.

In der Wohngruppe Shanaia werden zehn minderjährige und junge erwachsene Mütter und Schwangere betreut. Shanaia ist ein Begriff aus dem Indianischen und bedeutet „Ich bin auf meinem Weg“. Wir bieten den jungen Frauen Unterstützung und Begleitung bei ihren Aufgaben als Mütter.

Sie haben dort die Möglichkeit:

  • sich mit ihrer neuen Rolle auseinanderzusetzen und
  • die Fähigkeiten für ein eigenständiges Leben zu entwickeln.

SHANAIA WG für junge Schwangere und Mütter
Freistädter Straße 216, 4040 Linz
Tel.: +43 676 841314613
Mail: shanaia[at]soziale-initiative.at

Teamleitung Shanaia
Alessandra Mehlem
Tel.: +43 676 841314614
Mail: alessandra.mehlem[at]soziale-initiative.at

 

Individualbetreute Mädchen-Wohngruppe

NYAMSA

Mädchen, die für ein eigenständiges Leben noch Hilfe bedürfen, bietet die sozialpädagogische Wohngemeinschaft Nyamsa einen familiären Rahmen. Sieben junge Frauen können dort Zusammenhalt erleben und ihren individuellen Zielen selbstbestimmt nachgehen.

Nyamsa ist ein Wort aus Ghana und meint: „Der Mut und die Weisheit, neue Wege zu gehen“.

Nach dem Motto „So viel Unterstützung wie nötig, so wenig Anleitung wie möglich“ fördern wir die Eigenverantwortung und Selbständigkeit der Mädchen und machen persönliches Lernen und Entwicklung möglich.

Wenn ihr Kind im Nyamsa betreut wird, bieten wir Elternarbeit an.

NYAMSA Individualbetreute Mädchen-WG
4020 Linz, Sandgasse 8c
Tel.: +43 676 841314655
Mail: nyamsa[at]soziale-initiative.at

Teamleitung Nyamsa
Bianca Möseneder
Tel.: +43 676 841314 493
Mail: bianca.moeseneder[at]soziale-initiative.at

Jugendnotschlafstelle

UFO

Wenn sich Jugendliche durch verschiedenste Umstände in Not befinden, kann ein Ort, der ihnen Schutz bietet, Sicherheit geben. Im UFO können sich obdachlose Jugendliche für eine bestimmte Zeit zurückziehen, sich ein Stück weit körperlich und psychisch von der Stresssituation „Straße“ distanzieren und sich neu orientieren.

Die Mitarbeiter:innen in der Notschlafstelle beraten und betreuen Jugendliche, die Hilfe wollen. Sie bauen Kooperationen mit bestehenden Einrichtungen auf und vermitteln ihnen Zugang zu Hilfsangeboten. In eigenen Arbeitstrainingsangeboten haben die Jugendlichen die Möglichkeit, zusätzlich Geld zu verdienen und positive Erfahrungen zu sammeln.

Unabhängig von einer Übernachtung in der Notschlafstelle können Jugendliche in der Anlauf- und Beratungsstelle Beratung und hygienische Grundversorgung in Anspruch nehmen.

Öffnungszeiten Notschlafstelle:
Aufnahme täglich von 18:00 – 24:00 Uhr

Öffnungszeiten Anlauf- und Beratungsstelle:
täglich 18:00 – 20:00 Uhr: Beratung und Information, Dusche, Wäsche waschen

UFO Jugendnotschlafstelle
4040 Linz, Hauptstraße 60
Tel.: +43 732 714058
Mail: ufo[at]soziale-initiative.at

Teamleitung UFO Jugendnotschlafstelle
& Leitung UFO Housing First
Bernhard Ries

4040 Linz, Hauptstraße 60
Tel.: +43 676 841314 430
Mail: bernhard.ries[at]soziale-initiative.at


Recht auf Wohnen

Housing First

Das Ziel ist, dass die HF-Bewohner:innen gut in der Wohnung angekommen und im unmittelbaren Sozialraum integriert sind.

Housing First (HF) ist ein international erfolgreicher Ansatz der Wohnungslosenhilfe, bei dem das „Grundrecht auf Wohnen“ der Ausgangspunkt ist und das Ziel verfolgt wird, obdachlosen Menschen dauerhaft eigenen und leistbaren Individualwohnraum zur Verfügung zu stellen. Wenn das Wohnraumproblem gelöst ist, wird der konkrete Unterstützungsbedarf des:der HF Bewohner:in sichtbar und es kann zur Hinwendung bzw. Bearbeitung individueller Themen und Problemfelder kommen. Das führt wiederum zur Verbesserung der gesamten Lebenssituation, weil Belastung und Stress, bedingt durch die ständig wiederkehrende Schlafplatzsuche und den fehlenden, sicheren Rückzugsort, beendet werden. Zudem können auch prekäre Wohnverhältnisse, die vor allem bei jungen Frauen von Gewalt und Ausbeutung geprägt sind, aufgelöst werden.

Die UFO Jugendnotschlafstelle startete im April 2017 mit dem anfangs spendenfinanzierten Projekt „UFO Housing First“, in dem junge Erwachsene mit oftmals vielschichtigen Herausforderungen und Problemlagen für die Dauer von bis zu zwei Jahren begleitet werden. Der Fokus liegt dabei auf der Förderung von Autonomie und Selbstständigkeit. Seit Herbst 2021 werden bis zu zehn Plätze für junge Menschen zwischen 18 und 21 Jahren im Rahmen eines Projektes der Kinder-  und Jugendhilfe Land OÖ (KJH OÖ) und ein Platz für eine:n 22-24-Jährige:n mit Spenden finanziert.

Einzelwohnbetreuung

Wenn bestehende Angebote nicht passen, um Jugendliche den Weg in ein eigenständiges Leben zu ebnen, braucht es flexible Lösungen. Mithilfe von Einzelwohnbetreuung bieten wir eine individuell auf ihre Situation abgestimmte Betreuung und Unterstützung. Einzelwohnbetreuung ist für Jugendliche gedacht, die in einer sozialpädagogischen Wohngruppe nicht bleiben können oder wollen. Von geschulten Mitarbeiter:innen werden sie in der eigenen Wohnung mobil betreut. Über unser Immobilienangebot können wir Wohnungen bereitstellen bzw. arbeiten intensiv mit Wohnbauträgern zusammen. In einem engen Beziehungsprozess arbeiten die Jugendlichen in Einzelarbeit mit ihrer:ihrem Betreuer:in an ihren individuellen Themen. So können sie die Fähigkeiten erlernen, die sie zum selbstständigen Wohnen und Leben brauchen.

Mobile Einzelwohnbetreuung

Die Mobile Einzelwohnbetreuung umfasst die Angebote Mobile Volle Erziehung und die Wohn-und Nachbetreuung.

Das Team der Mobilen Vollen Erziehung betreut Jugendliche mit besonders komplexen Hintergründen und spezifischen Bedürfnissen in einem umfassenden Betreuungssetting, entweder in einer Wohnung oder unmittelbar in der Lebenswelt der Jugendlichen.

Die Wohn- und Nachbetreuung betreut Jugendliche, junge Erwachsene und Familien im Versuch des ersten eigenständigen Wohnens, der Sicherung der finanziellen Grundlagen hin zu einem selbstbestimmten Leben.

Barbara Glück
Bereichsleitung Einzelwohnbetreuung

4020 Linz, Dierzerstraße 20/3. Stock
Tel.: +43 676 841314903
Mail: barbara.glueck[at]soziale-initiative.at

Stationäre Einzelwohnbetreuung

Die stationäre Einzelwohnbetreuung umfasst die Angebote Sozialraumorientierte Wohnbetreuung Kremplstraße und Franckviertel, sowie Wohnen Wels. Im Wohnen Wels steht den Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein Haus mit 6 Wohnungen zur Verfügung. In der Sozialraumorientierten Wohnbetreuung werden über das Gebiet zweier Stadtteile jeweils 12 Wohnungen von Jugendlichen / jungen Erwachsenen bewohnt. 

Das Merkmal dieser Angebote liegt in der Kombination von Einzelbetreuung und klassisch stationären Elementen. In der Einzelbetreuung stehen die individuellen Bedürfnisse, Interessen, Kompetenzen und Fähigkeiten der Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Vordergrund.
Die stationären Elemente bieten einen sicheren, verlässlichen Rahmen, der den Jugendlichen / jungen Erwachsenen bedingungslos zur Verfügung steht.

Zusätzlich widmet sich die Sozialraumorientierte Wohnbetreuung den Themen Präsenz in den Stadtteilen, Förderung und Aktivierung von gemeinsamen Aktivitäten, Prävention und Vermittlung bei Konflikten sowie das Sammeln, Aufgreifen von gemeinsamen und individuellen Bedürfnissen und Anliegen.

Barbara Glück
Bereichsleitung Einzelwohnbetreuung

4020 Linz, Dierzerstraße 20/3. Stock
Tel.: +43 676 841314903
Mail: barbara.glueck[at]soziale-initiative.at

Familiäre Betreuungsangebote

Wenn die Situation es erfordert, dass Kinder oder Jugendliche für eine bestimmte Zeit ein neues Zuhause brauchen, kann ein familiäres Umfeld den idealen Rückhalt bieten. Die Soziale Initiative leistet hier eine Kombination aus familiärer Betreuung und professionellem Coaching. Die Aufgabe der Familie besteht in ihrer Fähigkeit zur Sozialisation, in der Förderung von Eignungen und unterstützt die Entwicklungsmotivation. Die Familie erfüllt eine psychische und emotionale Funktion, indem sie Identität stiftet. Im Bereich der „Familiären Betreuungsangebote“ wird das Umfeld einer Familie professionell genützt und stellt einen intensiven, geschützten Entwicklungsraum zur Verfügung.

Folgende Angebote fallen in den Bereich der Familiären Betreuungsformen:
IN-Betreuung, Familiäre Bereitschaftspflege und Elternarbeit

Mag.a Nicole Holznagel-Vitan
Bereichsleitung Familiäre Betreuungsangebote

4020 Linz, Dierzerstraße 20
Tel.: +43 676 841314 349
Mail: nicole.holznagel-vitan[at]soziale-initiative.at

IN-Betreuung

 

Der Begriff IN-Betreuung bringt zum Ausdruck, dass wir Kinder und Jugendliche in geeignete Familien integrieren möchten, um ihnen ein liebevolles Nest und rund um die Uhr Betreuung anbieten zu können. Damit wollen wir ihnen Sicherheit und Geborgenheit vermitteln, sowie einen natürlichen, Halt gebenden Rahmen gewähren.
Neben der eng begleitenden Betreuung der Kinder wird parallel intensive Elternarbeit geleistet, um eine Rückführung in die Herkunftsfamilie zu erzielen. IN-Betreuung ersetzt nicht die Pflegefamilie, sondern stellt ein eigenständiges ergänzendes Angebot dar.

Mag.a Nicole Holznagel-Vitan
Bereichsleitung Familiäre Betreuungsangebote

4020 Linz, Dierzerstraße 20
Tel.: +43 676 841314 349
Mail: nicole.holznagel-vitan[at]soziale-initiative.at

Familiäre Bereitschaftspflege

Jedes Kind hat das Recht auf einen sicheren Platz

 

Wenn Eltern ihren Kindern in Krisensituationen keinen Schutz und keine fürsorgliche Versorgung zukommen lassen können, und Kinder dadurch in akute Notsituationen geraten, braucht es Menschen, braucht es Familien, die das Wohl des Kindes rasch und in hoher Bereitschaft vorübergehend anstelle der Eltern gewährleisten.

Das bietet die Familiäre Bereitschaftspflege, die eine passgenaue Betreuung des Kindes in einer Krisensituation gewährleistet, die Familie des Kindes wertschätzend und partizipativ begleitet und in der ein effizientes Clearing stattfindet.

Ziel ist,  Klarheit über eine (noch zu) wenig einschätzbare Situation zu erlangen und die Basis für Entscheidungen einer Zukunftsperspektive zu gewinnen.

Mag.a Nicole Holznagel-Vitan
Bereichsleitung Familiäre Betreuungsangebote

4020 Linz, Dierzerstraße 20
Tel.: +43 676 841314 349
Mail: nicole.holznagel-vitan[at]soziale-initiative.at

Elternarbeit

Perspektiven eröffnen – Stabilität erreichen

Eltern sein – Familie bleiben

Wenn Kinder nicht mehr zu Hause leben können, bedeutet dies eine einschneidende Veränderung für alle Familienmitglieder. Elternarbeit soll eine Brücke zwischen den Lebenswelten bauen, Möglichkeiten entwickeln, wie man sich trotz räumlicher Trennung persönlich weiterentwickeln und eine Familie bleiben kann. Wir bieten Elternarbeit an, wenn ihr Kind in einer sozialpädagogischen Wohngruppe, in einer eigenen Wohnung im Rahmen der Einzelwohnbetreuung oder in einer IN-Familie lebt. Elternarbeit richtet sich in erster Linie an die Eltern, aber auch an alle für das Kind wichtigen Bezugspersonen. Beziehungen zueinander können so wiederhergestellt, erneuert und vertieft werden. Wir helfen, offene Fragen zu klären, unterstützen Sie bei all ihren Belangen und begleiten Sie auf Ihrem Weg.

Rudolf Salhofer
Teamleitung Elternarbeit

4020 Linz, Dierzerstraße 20
Tel.: +43 676 841314 357
Mail: rudolf.salhofer[at]soziale-initiative.at